• banner06.jpg
  • banner08.jpg
  • banner09.jpg
  • banner07.jpg
  • banner01.jpg
  • banner05.jpg
  • banner13.jpg
  • banner02.jpg
  • banner12.jpg
  • banner10.jpg
  • banner04.jpg
  • banner11.jpg
  • banner03.jpg

  wm2019logo

 

Wi Fi

Dartscheiben

Einweihung
Marbecker nun auch im Darten aktiv

Passgenau zum Saisonbeginn wartete der FSG-Marbecker Bund e.V. in Borken mit einer neuen sportlichen Attraktion auf: Das Darten.
„Wer diesen Sport belächelt, hat ihn selbst noch nicht ernsthaft betrieben, denn er verlangt Konzentration, Geschicklichkeit und Ausdauer“, erklärte schon im Vorfeld der Ideengeber Jörg N.

1
Zur Einweihungsveranstaltung der zwei neu angeschafften elektronischen Dartscheiben, an denen je Scheibe Mannschaften mit bis zu 16 Mitspielern teilnehmen können, erschienen viele Sportbegeisterte. Eingeladen – u.a. über Aushang – hatte die Sportwartin Sieglinde K., die alle Aktiven zu Beginn des Events begrüßte. Sie betonte, es sei zwar keine neue Sportart, jedoch sei diese in diesem Verein noch nie in dieser Form gespielt worden, und so handele es sich nun um eine Prämiere. Die Einführung dieser Sportart habe sogar besondere Bedeutung, da auch das „Darten“ vom Landessportbund NRW sowie vom Kreissportbund Borken im Rahmen der landesweiten Aktion „Bewegt älter werden“ gefördert würde. Deshalb entstünden durch die damit verbundene Bezuschussung für den Marbecker Bund e.V. geringere Kosten für die Technik wie auch für die am Abend bereitgestellten Begrüßungsgetränke und Snacks.

Weiterhin sprach Sieglinde dem nun neuen Vereins-Dart-Fachwart Jörg N. und seinem Helfer Gerd K. ein besonderes Dankeschön aus, denn nur mit deren Vorbereitungen sei dies erst möglich gewesen. Zudem bedankte sie sich im Namen der Sportler*innen zum einen bei dem Vereinsvorstand für deren unkomplizierte Art der Unterstützung und zum anderen bei Juliette W. und Jens W. für das Angebot der Bewirtung.
Bevor es losgehen sollte, war es der Sportbeauftragten des Vereins noch wichtig darauf aufmerksam zu machen: alle mögen bitte mit den zur Verfügung gestellten Geräten (Scheiben und Pfeile) pfleglich umgehen und falls es technische Störungen, Beschädigungen oder Mängel anderer Art gäbe diese zeitnah zu melden, damit Abhilfe geschafft werden könne.
Abschließend betonte Sieglinde, dass das Darten nun – wie mit dem Vorstand abgesprochen – eine Sportart im Vereins-Kaminzimmer sei und dieser Raum auch für weiteres Sport-Equipment (wie Kicker, Bälle, Tischtennisschläger etc.) genutzt werden könne. Sollte der Raum mal für andere umfangreiche Veranstaltungen benötigt werden, sei es ein Leichtes (wie gewohnt) dafür Platz zu schaffen.

Nach Sieglindes Einführungsworten hatte nun Jörg die Aufgabe den offiziellen „Startschuss“ durch Zerschneiden des Startbands (s. Foto) zu signalisieren, was lautstark von den Anwesenden begleitet wurde. Nachdem Jörg alle in die Technik der beiden elektronischen Dart-Stationen eingewiesen hatte, konnten die Sportler*innen in Mannschaften eingeteilt werden. Um die Männer nicht zu benachteiligen J wurden die Aktiven in eine Frauen- und eine Männermannschaft unterteilt und dann mehrere Runden gespielt. Um alle zu motivieren und keinen zu überfordern, wurde an dem Abend lediglich von 301 auf 0 runtergespielt. Man war sich einig: die anspruchsvollere Variante „ab 501“ könne man ja mal später, z.B. bei einem der nächsten geplanten Turniere, spielen.

2

Resümierend ist festzuhalten: Der Abend war ein gelungener Start in die neue Sport-Saison.

Gerd K.

Obi
Bitte gebt bei Obi Borken
an der Kasse
die Vereinsnummer 12 an.

rhMobiler
Caravan Service
Die Firma für alle Fälle

R+H SchwimmbadtechnikSchwimmbäder
und
Zubehör

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok